[_ Intro_D __]  


    Astronomische Messungen

Astronomische Messungen während mehrerer Jahrtausend ergaben, dass die Dauer der Umkreisung der Sonne durch Phaeton, die Erde und auch anderen Planeten stabil geblieben ist.
Die Dauer der Drehung Phaetons um die eigene Achse nahm jedoch ständig zu.
Im Vergleich zu den ersten Messungen auf unserem Planeten hat sich die Dauer um die eigene Achse jetzt verdoppelt. Somit dauern die Tage und Nächte doppelt so lang.
Der Kalender musste mehrere Male angepasst werden. Aufgrung der länger dauernden Tage, wurde als Ausgleich die Woche auf 10 Tage reduziert.

Durch-
messer
Distanz
zur Sonne
Orbit um die Sonne
(1000km) (Mio.km) (Tage) (Jahre) (km/sek)
Sonne 1400 0 0 0 0
Merkur 5 60 88 0.25 50
Venus 12 110 225 0.6 35
Erde 12.8 150 365 1 30
Mond 0.3 0.1 (28 um die Erde)
Mars 6.8 230 687 1.9 25
Phaeton 4.2 400 1680 4.6 20
Ceres 1 0.9 (140 um Phaeton)
Jupiter 140 780 4300 12 15
Saturn 120 1430 10800 30 10
Uranus 50 2870 30700 85 7
Neptun 50 4500 60000 165 5.5
Pluto 3 5900 90000 250 4.7

Auf der Erde, dem einzigen Phaeton ähnlichen Planeten, wurde beobachtet, dass die Drehung um ihre eigene Achse in den letzten 4000 Jahren sehr stabil geblieben und langsamer als hier ist.
Ein von Norden bis Süden ununterbrochener Kontinent verhindert die Strömung der grossen Gezeiten und anscheinend vermag die Luftströmung die Drehung nicht zu verlangsamen.
Um die Dauer der Drehung Phaetons um die eigene Achse zu stabilisieren wurde vor tausend Jahren Deiche zwischen den drei grossen Kontinenten gebaut um die Strömung des Meeres zu vermeiden.


zurück nach oben